Sprachauswahl

Holzboden Lexikon

Social Bookmarks

Twitter
Facebook
Google Bookmarks
 

Partner

Produktinformation zu Massivholzdielen

Auswahl:

Wir können eine Vielzahl an Holzarten in unterschiedlichen Abmaßen anbieten. Eine genaue Übersicht bietet unser Shop. Weitere Holzarten oder Abmessungen sind auf Anfrage erhältlich.

Sortierung:

Unsere Haussortierung unterscheidet drei Gruppen: Markant, Natur, Selekt.

Markant / Rustikal = Lebendige Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechend hoher Anteil an Wachstumsmerkmalen, Trocknungsrissen und losen Ästen. Nach Bedarf wird die Oberläche der Dielen mit Spachtelmasse wieder geschlossen. Für Kunden, die einen rustikalen Boden bevorzugen.

Natur = Durchschnittliche Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechenden Wachstumsmerkmalen, wenige Trocknungsrisse, feste bzw. vereinzelt lose Äste. Für Kunden, die einen lebendigen aber nicht zu rustikalen Boden bevorzugen, geeignet.

Selekt = Ruhige Farb- und Strukturunterschiede, mit wenigen, der Holzart entsprechenden Wachstumsmerkmalen, kaum bis keine Trocknungsrisse und geringer Anteil an Ästen. Geeignet für Käufer die einen ruhigen, eleganten Boden bevorzugen.

Eine mögliche Untersortierung kann bei bis zu 5 % des Bestellumfangs vorkommen. Vereinzelt vorkommende Bearbeitungsfehler können nicht vollkommen ausgeschlossen werden.

Wachstumsmerkmale:

Die Anzahl an Wachstumsmerkmalen (lose und feste Äste, Markstrahlen, Splint, Harzgallen, usw.) ist abhängig von der Holzart und der Sortierung. Hölzer die von Natur aus viele Wachstumsmerkmale aufweisen sind: Lärche, Fichte, Kiefer, Douglasie, Birke und Eiche. Hölzer die von Natur aus wenig Wachstumsmerkmale aufweisen sind: Diamantnußbaum, Diamantkirsche, Jatoba, Merbau, Red Pine, Doussie, Ipe, Lapacho, Iroko und Sucupira. Nicht genannte Hölzer befinden sich im Mittelfeld.

Massivholzdielen in Raumlänge bzw. Schlossdielen:

Dielen in Raumlänge stellen eine große Herausforderung für den Hersteller dar und sind nach unserer Erfahrung nur für Käufer geeignet, die unabhängig von der Sortierung in den natürlichen Wachstumsmerkmalen die Ursprünglichkeit eines Naturprodukts erkennen und kein Qualitätsproblem. Eine erhöhte Toleranz gegenüber Wachstumsmerkmalen, größeren Spachtelstellen oder geringfügigen Holzfehlern ist erforderlich.

Muster:

Um sicher zu stellen, dass Sie die richtige Kaufentscheidung treffen, verschicken wir entsprechende Muster.

Holzfeuchte:

Die Dielen wurden technisch kammergetrocknet auf eine Holzfeuchte von ca. 8 %. Nach dem Trocknen pendelt sich die Restfeuchte bei ca. 10% ein.

Oberfläche:

Je nach Holzart, Hersteller, Vereinbarung und Anspruch ist ein Spachteln und Schleifen der Dielen nach dem Verlegen erforderlich. Als Oberflächenschutz empfehlen wir Öl oder Lack. Gegen Aufpreis können viele Hersteller die Oberflächenbearbeitung nach individuellen Vorgaben anbieten.

Längenangaben:

Wir unterscheiden drei Gruppen:
Systemlängen: Die Verpackungseinheiten bei den Systemlängen beinhalten eine homogene Verteilung von kurzen, mittleren und langen Dielen. In welcher Bandbreite sich dieses Feld befindet entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung. Der Kunde kann zu den Längen der Dielen keine Vorgaben machen, da wir auf bereits fertig verpackte Ware keinen Einfluss nehmen können.
Langdielen: Bei den Langdielen kommen nur mittlere Längen zum Einsatz. In welcher Bandreite sich dieses Feld befindet entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung. Je nach Lagerbestand und Absprache kann der Kunde die von ihm gewünschten Längen vorgeben.
Schlossdielen: Bei den Schlossdielen kommen nur lange Längen zum Einsatz. In welcher Bandbreite sich dieses Feld befindet entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung. Je nach Lagerbestand und Absprache kann der Kunde die von ihm gewünschten Längen vorgeben. Je länger eine Diele ist, desto mehr muss jedoch auch mit größeren Wachstumsmerkmalen und Spachtelstellen gerechnet werden.

Verlegung:

Massivholzdielen werden in aller Regel mit der Holz-Unterkonstruktion verschraubt. Die Schrauben werden im 45° Winkel zwischen Diele und Feder platziert, damit der Schraubenkopf durch die nachfolgende Diele wieder verdeckt wird und somit nicht mehr sichtbar ist. Wir empfehlen alle 40 cm eine Schraube und bitte nicht den Abstand zur Wand von 1,5 cm vergessen. Sie können die Aufbauhöhe (z.B. im Altbau) reduzieren, indem Sie vollflächig OSB-Platten verlegen, und darauf die Dielen befestigen. Die optimale Verlegung erfolgt bei ca. 20° und einer Luftfeuchtigkeit von 50-60 %. Weitere Alternativen sind:
  - Verschrauben bzw. Dübeln auf Estrich.
  - Verkleben auf Elastilon Klebefolie.
  - Verkleben mit Parkettkleber z.B. beim Einsatz einer Fußbodenheizung.

Welche Variante in Ihrem Fall am besten geeignet ist, stimmen Sie bitte mit Ihrem Architekten oder Bodenleger ab. Bei der Auswahl geeigneter Verlegearten sind wir gerne behilflich, jedoch übernehmen wir für die Ausführung keinerlei Garantie.

Verlegung auf Heizestrich (Fußbodenheizung):

Auf einer Niedertemperatur-Fußbodenheizung bis 28° Wassertemperatur können Massivholzdielen verklebt werden. Eine vollflächige Verklebung sollte unbedingt vom Fachmann erfolgen. Der Estrich muss vor der Verlegung entsprechend dem Maßnahmenprotokoll für Heizestrich beheizt und damit getrocknet werden. Achtung: von den Holzarten Buche, Kempas und Ahorn, sowie Dielen mit langen und breiten Abmessungen bitten wir beim Einsatz einer Fußbodenheizung abzusehen. Zusätzliches Verleimen von Nut & Feder ergibt eine geringere Fugenbildung. Bitte beachten Sie, dass nicht jeder Artikel die Freigabe für eine Fußbodenheizung hat!

Pflegehinweise:

Wir empfehlen nach dem Verlegen eine Ersteinpflege mit den Produkten von WOCA. 

Flecken und Flüssigkeiten jeder Art müssen sofort entfernt werden. Sand und Wasser schaden dem Boden und sollten durch Schmutzfangmatten am Haus oder Terrasseneingang ferngehalten werden. Möbelfüße mit Filzgleitern versehen, "Pfennigabsätze" vermeiden. Blumenkübel bitte nicht ohne wasserdichte Gießteller auf den Boden stellen. Gießteller durch Filzgleiter oder Ähnliches hinterlüften, um Feuchte- und Temperaturstau zu verhindern. Loser Schmutz wird mit einem weichen Besen oder Staubsauger entfernt. Falls erforderlich, kann anhaftender Schmutz auch mit einem leicht angefeuchteten, aber gut ausgewrungenen Aufnehmer, unter Zusatz eines Parkettreinigers gereinigt werden.

Kennzeichung 1. Wahl:

Die Kennzeichnung 1. Wahl bedeutet ausschließlich, dass der jeweilige Artikel keine uns bekannten Produktions- oder Produktfehler aufweist. Diese Kennzeichnung hat keinen Einfluss auf die Holzsortierung. Artikel, bei denen Produktions- oder Produktfehler von vornherein bekannt sind - also der Kennzeichnung 2. Wahl entsprechen - bieten wir nicht an.  

Holz ist ein Naturprodukt:

Bitte beachten Sie, dass es sich zu 100 % um ein Naturprodukt handelt. Geringfügige Toleranzen bei der Herstellung werden durch Spachtelmasse, Korrekturlack oder Holzsilikon ausgeglichen. Holz arbeitet, je nach Luftfeuchtigkeit und Temperatur schwanken die Maße des Parketts. Den Verzug des Parketts können Sie daher durch konstante Luftfeuchtigkeit selbst beeinflussen. Eine konstante relative Luftfeuchtigkeit zwischen 55% und 65% ist ideal. Beim Absinken der relativen Luftfeuchtigkeit unter 55% bilden sich Fugen. Liegen die Werte über 65%, kommt es zu Quellungen und Verformungen des Bodens. Die Lagerung des Parketts bis zur Verlegung sollte daher nur in trockenen, beheizbaren Räumen erfolgen. Je länger das Holz bis zur Verlegung gelagert wird, desto mehr kann ein Verzug der Ware eintreten. Eine Verarbeitung der Ware innerhalb von 4 Wochen nach der Auslieferung ist daher ratsam. 

Anlieferung und eventuelle Transportschäden:

Die Anlieferung erfolgt mit einem großen 40 Tonnen LKW und nur bis zur Bordsteinkante Ihrer Lieferanschrift. Der LKW Fahrer wird so nahe wie möglich, an Ihre Entladestelle heranfahren, sollte eine Zufahrt jedoch nicht möglich sein, übernimmt der Käufer den restlichen Warentransport. Der LKW Fahrer bittet beim Abladen um Ihre Mithilfe, es wird von Hand entladen. In der Regel werden dazu 1-3 Personen benötigt. Die Ware ist auf dem Transportweg versichert, ein eventueller Transportschaden muss sofort bei Anlieferung auf den Frachtpapieren vermerkt und vom LKW Fahrer bestätigt werden.

Bedarfsermittlung:

Ermitteln Sie das genaue Maß Ihrer Räume und fügen Sie 10 % Sicherheitszugabe für den Verschnitt hinzu. Bei raumlangen Dielen ermitteln Sie das genaue Maß Ihrer Räume. Danach entscheiden Sie sich für eine Verlegerichtung. Die erforderliche Anzahl der Dielen berechnet sich aus der Raumbreite : Dielenbreite. Der ermittelten Anzahl fügen Sie als Sicherheit für weiteren Verschnitt oder zur Korrektur von Montagefehlern 10% hinzu. Wenn Sie die Sicherheitszugabe auf die längste Dielensorte legen so kann sie in jedem Raum zum Einsatz kommen. Die zu bezahlende Quadratmeterzahl berechnet sich aus der Anzahl bestellter Dielen x Dielenlänge x Dielenbreite.

Rechtsbelehrung:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Sonderanfertigungen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb »

Willkommen zurück!